×

DRK Krankenhaus Sondershausen

Hospitalstraße 2
99706 Sondershausen

Tel.: 0 3632 / 67-0
Fax: 0 3632 / 67-1112

Institution Telefonnummer Informationen
Polizei 110  
Feuerwehr und Rettungsdienst 112 In akuten Notfällen, bei lebensbedrohlichen Symptomen (z. B. Bewusstlosigkeit, Krampfanfällen, Verdacht auf Herzinfarkt oder Schlaganfall) rufen Sie bitte direkt den Notarzt (112).
Bundeseinheitlicher ärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117 In einigen Regionen startet dieser Service erst später.
Apothekennotdienst Tel.: 0800 / 0022833 Kostenlos, aus dem deutschen Festnetz, rund um die Uhr.
Telefonseelsorge Tel.: 0800 / 1110111  
Im Notfall

Praktisches Jahr

Die drei Thüringer Häuser der DRK gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft Thüringen Brandenburg mbH sind Akademische Lehrkrankenhäuser des Universitätsklinikums Jena. Das DRK Krankenhaus Sondershausen bietet Medizinstudenten die Möglichkeit zu Famulaturen und zur Absolvierung des praktischen Jahres in folgenden Bereichen:

Tertial Innere Medizin

Fachabteilung Innere Medizin

Schwerpunkte:

  • Gastroenterologie / Hepatologie
  • Kardiologie / Hypertensiolgie
  • Diabetologie
  • Internistische Intensivmedizin

Weitere Informationen finden Sie hier.

Tertial Chirurgie

Fachabteilung Allgemein- und Visceralchirurgie

Schwerpunkte:

  • Allgemeinchirurgie
  • gesamtes Spektrum der Visceralchirurgie
  • Minimalinvasive Chirurgie
  • Endokrine Chirurgie
  • Chirurgische Endoskopie

Weitere Informationen finden Sie hier.

Fachabteilung Traumatologie / Orthopädie

Schwerpunkte:

  • Rekonstruktive und orthopädische Chirurgie
  • Ostheosynthese
  • Gelenkersatzverfahren/Endoprothetik
  • Arthroskopische Operationen
  • Durchgangsarzt-Verfahren
  • Verletztenarten‑Verfahren

Weitere Informationen finden Sie hier.

Tertial Wahlfach

Fachabteilung Anästhesie und Intensivmedizin, Schmerztherapie

Weitere Informationen finden Sie hier.

Fachabteilung Geriatrie und Geriatische Tagesklinik

Anmeldung

Die Anmeldung für das Praktische Jahr erfolgt über das Studiendekanat der jeweiligen Universität.
An der Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena erfolgt die Antragsabgabe bei PJ-Beginn im Mai vom 01. bis 31. Oktober. Bei PJ-Beginn im November erfolgt die Antragsabgabe vom 01. bis zum 31. März.

Bezahlung

Studentinnen und Studenten im Praktischen Jahr erhalten monatlich eine Aufwandspauschale in Höhe von 508 Euro. Die Bezahlung ist gemäß Approbationsordnung in Höhe des BaföG-Regelbedarfs, beziehungsweise den Richtlinien der Universität, angepasst.

Unterbringung

Studentinnen und Studenten im Praktischen Jahr erhalten eine kostenfreie Unterkunft. Bitte melden Sie sich hierzu rechtzeitig bei Frau Busch.
Tel.: 0 3632 / 96-1107

Ansprechpartner

In jeder Klinik sowie auf den einzelnen Stationen stehen Ihnen verantwortliche Kolleginnen und Kollegen als Ansprechpartner zu Verfügung. Gerne können Sie auch frühzeitig mit dem PJ-Verantwortlichen Dr. Achim von Moltke unter Tel.: 0 3632 / 67-1117 oder via Mail: achim.vonmoltke@kliniken-drk.de Kontakt aufnehmen.
Gemeinsam werden wir vorab Ihre jeweiligen Tertiale planen und auf Wünsche und mögliche Rotationen eingehen.

Verpflegung

Studierende im Praktischen Jahr erhalten einmal täglich eine kostenfreie Mittagsverpflegung in der Kantine unseres Hauses.

Dienstkleidung

Dienstkleidung wird von der jeweiligen Klinik gestellt. OP-Bekleidung befindet sich in den jeweiligen Umkleidekabinen der OP-Säle. Beim Einsatz in bestimmten Funktionsbereichen wird die entsprechende Bekleidung gestellt. Bitte denken Sie jedoch an festes, geeignetes Schuhwerk.

Weiterbildungen während des Praktischen Jahres

Durch die jeweiligen Fachabteilungen werden mehrfach im Tertial einzelne Seminare zu spezifischen Themen angeboten. Hierzu zählen neben theoretischen Grundlagen wie EKG-Kursen und Befundauswertungen auch das Erlernen von praktischen Fähigkeiten wie der Abdomensonografie oder Grundlagen der invasiven Diagnostik.
Weiterhin erhält jeder Studierende im Praktischen Jahr die Möglichkeit zur hausinternen Teilnahme an einem ACLS-Kurs. Hierbei wird innerhalb eines zweitägigen Kursrahmens ein intensives Teamtraining zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen angeboten.

Verbundkrankenhäuser

Aufgrund des Verbundes der DRK Kliniken bietet sich Studierenden im Praktischen Jahr die Möglichkeit, innerhalb des jeweiligen Tertials in gleichen Fachabteilungen an unterschiedlichen Kliniken zu arbeiten. Diese Flexibilität bietet enormen Erkenntnisgewinn für die Studierenden und den Vorteil, verschiedene Krankheitsbilder aus mehreren Blickrichtungen zu erleben.

Treffpunkt

Um 7.00 Uhr im Vorzimmer des jeweiligen Chefarztes.

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

PJ-Beauftragter

Dr. med. Achim von Moltke
Facharzt für Innere Medizin und Internische Intensivmedizin

Tel.: 0 3632 67 1107
Fax: 0 3632 67 1019
studenten@kliniken-drk.de